top of page
old-age-g5268d4706_1920.jpg

Trauer im Alter

Ältere Menschen haben nicht nur eine Reihe von Verlusterfahrungen mehr oder minder gut in ihrem Persönlichkeitsweg integriert, sondern müssen sich parallel zur Erfahrung des Todes mit einem zunehmend kleiner werdenden Netzwerk auseinandersetzen. Verwandte und Freunde gleichen Alters werden immobil, erkranken und versterben oft in dichter Folge. Das ehemalige Selbstverständnis körperlicher Unversehrtheit weicht der schmerzhaften Erkenntnis, dass wir alle sterblich sind. Die Kontrolle über die eigenen Lebensbedigungen nimmt ab, Zukunftsentwürfe werden beschnitten. Dieses Leben fordert innere und äußere Anpassungsleistungen erheblichen Ausmaßes oft in kürzester Zeit.

Trauer ist also ein natürlicher, integraler Bestandteil des Altwerdens.

Vielleicht hast Du starke Sehnsucht nach dem Verstorbenen, willst den Tod nicht-wahrhaben-wollen oder weinst häufig?

Das sind normale Symptome!

In der Trauerbegleitung speziell für ältere Menschen setzen wir uns gemeinsam mit Deinen Sorgen, Ängsten und Wünschen auseinander. Wir sprechen über das Gefühl der Leere und der Einsamkeit und schaffen ein neues Lebensgefühl. Außerdem machen wir gemeinsam einen strukturierten Lebensrückblick und gerne auch eine angeleitete Erinnerungsarbeit.

bottom of page